Kombinierte Nasen-OP

 

 

Ein kombinierter Eingriff der Nase ist eine sogenannte Septorhinoplastik. Hier wird nicht nur eine verbogene Nasenscheidewand begradigt, sondern auch gleich die äußere Nasenform mit verändert.
Während die Krankenkassen die Kosten für die Septumplastik übernehmen, trägt der Patient die Kosten für die Nasenkorrektur selbst.
Die Schönheitsoperation ist medizinisch nicht notwendig und kann daher nicht übernommen werden.